Automatische WordPress-Updates und mehr

Seit langem habe ich vor, auf meiner Seite ab und an auch mal ein paar gewonnene Erfahrungen zu sich für mich ergebenden Problemstellungen festzuhalten, um vielleicht ein paar Leuten, die in der Lage sind eine Suchmaschine wie Google richtig zu bedienen, mit einer Lösung weiterzuhelfen. Zu meinem Erstaunen wird meine kleine WordPress-basierte Seite von Google unter einigen Begrifflichkeiten recht hoch gerankt und ist somit auf der ersten Trefferseite zu finden.

Heute geht es um die automatische Updatefunktion von WordPress. Auf meinem System mit Debian 8 alias Jessie mit vsftpd als FTP-Server gelang ab dem WordPress-Update 4.4.3 kein automatisches Update mehr und ein manuelles Starten über die Weboberfläche führte stehts zu einem Fehler.

Hier als Beispiel die Ausgabe für das aktuelle Update 4.6:

Eine Suche bei Google ergab damals den Fund dieses Forumeintrags, in welchem sich viele weitere Nutzer über ähnliche Probleme beschwerten. Vergleiche und Test grenzten damals den Fehler auf Systeme mit Debian jessie ein und viele gaben auch noch vsftpd als verwendeten FTP-Server an, die Anderen machten hierzu keine weiteren Angaben oder stürzten sich auf weitere Theorien zur Ursache des Fehlers. Nachdem damals keine „gute“ Lösung für das Problem gefunden werden konnte und auch ein Eintrag im Bugtracker von WordPress keine Antwort lieferte, upgradete ich mich manuell durch die 4.5er Update-Reihe. Nachdem der Fehler nun jedoch mit 4.6 immer noch auftrat, fing ich vor ein paar Tagen an, mich wieder mit der Thematik zu beschäftigen und fand heute endlich die Ursache: Version 3.0.2 der FTP-Server-Software vsftp. Zuerst war es nur eine weitere Vermutung, der ich nachging, die sich aber nach einem Update auf die neue Version 3.0.3 aus dem unstable-branch bestätigte.

Hier noch ein kleines kommentiertes Skript zur Behebung des Problems durch Upgrade auf vsftpd Version 3.0.3-5:

 


2 Comments

  1. Mick April 24, 2017 8:16 am  Antworten

    Vielen Dank! Die Anleitung hat mir den A*** gerettet! Habe fast nen ganzen Tag versucht, WordPress upzudaten. Mit dieser Lösung ging’s ratzfatz und ohne Probleme.

    • Androkai April 24, 2017 9:19 pm  Antworten

      Bitte gerne, danke für die Rückmeldung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeit abgelaufen, bitte lade das Bild neu.